Es brennt uns unter den Nägeln

Erstmal wollen wir uns für das großartige Feedback von euch allen bedanken! Vor knapp 14 Tagen sind wir an die Öffentlichkeit getreten und haben Farbe bekannt, was da auf uns zukam haben wir im Leben nicht erwartet.

Anfangs haben die beiden Foodblogger Felix Kochbook und der Großmeister der heißen Grills auf Instagram, Heiko aka Mr. Nicefood unseren Meateor Helios ausgepackt, angefeuert und auf Herz und Nieren getestet. Zeitgleich haben wir auch auf Instagram die ersten Bildchen losgelassen um euch zu zeigen, wer wir eigentlich sind. Was dann geschah, hat uns überrascht… SEHR positiv überrascht.

Eine Vorbestellung und Anfrage nach der anderen flog bei uns rein und Stand: 05.08.2018 8 Uhr, haben uns über Instagram und per E-Mail bereits 547 Anfragen erreicht, in den ersten Foren und Gruppen im WWW wird über uns gesprochen und deswegen wollen wir doch auch mal Farbe bekennen und dabei einige Punkte auch direkt mal beantworten:

Unser Name ist Helios… Meateor Helios… Wir haben die Lizenz gute Steaks zu grillen und das sogar abgenommen durch den TÜV. Unser Ziel war es nie und ist es nicht mit Grills aus der Preisklasse ab 800 EUR aufwärts zu konkurieren. Die beiden Platzhirsche unter den Oberhitzegrills haben teilweise 2 Brenneinheiten und liegen preislich sogar im 4 stelligen Bereich. Damit können und wollen wir uns nicht messen. Wir wollen auch gar nicht einer von vielen sein, die einfach versuchen, bestehende Erfolgskonzepte zu kopieren. Wir sind nicht die nächste Kopie, wir sind die erste Version einer neuen Klasse!

Unser Ziel war es von Anfang an, eine neue Kategorie zu eröffnen. Denn wir haben versucht, ein neues Gerät zu entwickeln, was folgende Anforderungen erfüllt:

  1. Der Preis durfte die 250 EUR nicht überschreiten! Das ist nicht einfach geworden, aber es hat geklappt. Natürlich muss man dafür auch Abstriche machen und kann z.B. keinen zweiten Brenner einbauen. Warum der Punkt des Preises ganz entscheidend war und ist, dazu sagen wir in einem späteren Beitrag mehr.
  2. Das perfekte Steak, war das, was uns angetrieben hat. Ein Entrecote mit einer Kruste, die so dünn und crunchy ist und vor Aroma strotzt, wie es einem guten Stück Fleisch gebührt.
  3. Vielseitigkeit war ein weiterer Punkt auf unserer Agenda. Denn sind wir mal ehrlich, nicht jeder hat das Geld und vor allem auch den Platz 2 Geräte auf den Balkon oder die Terrasse zu stellen. Deswegen war uns wichtig, dass wir in unserem Grill auch “flach grillen” können. Also Grillen, wie Opa Theo es noch kennt. Etwas moderner im Gewand, aber so lecker wie es früher schon war. Wenn darin dann auch noch Pizza gebacken werden kann? Was willst du mehr?
  4. Unser Gerät sollte praktisch sein! Wir kennen andere Geräte und sind wir mal ehrlich, komfortabel ist das alles nicht. Es ist gut, aber in unseren Augen nicht zu Ende gedacht. Deswegen hatten wir die ganze Zeit eine Schublade vor Augen. Wieso immer mit einem Rostheber arbeiten und eine Hand schon dafür benötigen. Eine Schublade ist doch so viel einfacher. Hinzu kam später dann auch die Idee, in die Schublade direkt die Fettauffangschale zu befestigen, damit es nicht nur praktisch wird, sondern auch das Umfeld fettfrei bleibt.
  5. Sicherheit… Zuletzt sollte natürlich auch an dieser nicht gespart werden.

Wir haben mit diesen Punkten angefangen, uns angeschaut, was es gibt und Zeichnungen erstellt, Angebote eingeholt, die Kosten einer eigenen Produktion analysiert und auch recherchiert, wo bereits Expertise vorhanden ist, auf die wir aufbauen können. Denn es wird schwer ein solches Gerät zu produzieren, ohne entsprechende Kenntnisse in der Fabrik.

Die ganze Zeit haben wir viel getestet… Manches fiel raus, weil es keinen Mehrwert brachte und auf manches musste verzichtet werden, weil es den Preisrahmen sprengte, wie der oben schon genannte, 2. Brenner…

Das war alles ein langer Prozess, der sich über einige Monate gezogen hat, aber die Mühe hat sich gelohnt.

In den nächsten Tagen werden wir euch noch weiter berichten und das eine oder andere Geheimnis verraten, was wir an dieser Stelle leider noch nicht dürfen 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.